Arbeiterbildungsverein Pforzheim

Spende des Arbeiterbildungsvereins Pforzheim für die Mukoviszidose Forschung

Getreu dem selbst gesetzten Motto: „Hilfe zur Selbsthilfe“ übergab der Arbeiterbildungsverein Pforzheim im Jahr 2014 eine Spende in Höhe von 3000 EURO an unsere Regionalgruppe Pforzheim, Enzkreis, Nordschwarzwald.

Zustande kam diese Spende auf Anregung von Angelika und Markus Biaci, die ein an Mukoviszidose erkranktes Kind betreut hatten. Frau Biaci initiierte eine Spendenaktion mit dem Verkauf kleiner, mit einer Überraschung ausgestatteter Beutelchen. Dies ergab eine Privatspende von 300 EURO, die sie an den Arbeiterbildungsverein mit dem Hinweis auf unsere Mukoviszidose-Regionalgruppe übergab.

Edda Britsch, Vorsitzende des Arbeiterbildungsverein Pforzheim, lud daraufhin Rita Locher zu einem Treffen ein, mit der Bitte die Vereinsmitglieder über das Krankheitsbild der Mukoviszidose zu informieren.

Nach einer Vorstellung der Mukoviszidose und dem berichten von persönlichen Erfahrungen, haben sich Edda Britsch und das Vorstandgremium spontan entschlossen, den Betrag mit 2700 EURO aus dem Vereinsvermögen auf dreitausend EURO aufzustocken.

Recht herzlichen Dank an alle.

Text: Rita Locher

<< zurück zur Übersicht

 

 


Spendenübergabe:
von links: Angelika Biaci, Simone Henningsen, Margot Kugele, Ingrid Mühlthaler, Rita Locher, Siegfried Braun, Edda Britsch

Top