Bayernfreunde Calmbach 2022

„Bayernfreunde Calmbach“ sind treue Unterstützer des Mukoviszidose e.V.

Schon seit mehr als fünf Jahren engagieren sich die „Bayernfreunde Calmbach“ für den gemeinnützigen Verein Mukoviszidose e.V.. Dieser wiederum unterstützt betroffene Patienten und ihre Familien und setzt sich für die Verbesserung der medizinischen und physiotherapeutischen Versorgung von mukoviszidosekranken Menschen ein. Außerdem fördert der Verein die Erforschung neuer Therapien und Medikamente.

Bevor Corona alles durcheinanderwirbelte, waren die „Bayernfreunde Calmbach“ stets mit einem Stand am Calmbacher Weihnachtsmarkt vertreten. Einen Teil ihres Erlöses spendeten sie dann regelmäßig an den Mukoviszidose e.V.

Bekanntlich konnte aber im vergangenen Jahr der Calmbacher Weihnachtsmarkt nicht stattfinden. Deshalb suchten die „Bayernfreunde“ eine Alternative, wie sie den Mukoviszidose e.V. trotzdem finanziell unterstützen könnten. Und so stellten in der ARAL Tankstelle in Höfen ein Spendenschwein auf und legten Infomaterial über die Erkrankung Mukoviszidose aus.

Von November 2020 bis Januar 2021 haben Kunden der ARAL Tankstelle in Höfen das Schweinchen fleißig gefüttert. Auch der Pächter der Tankstelle, Karl-Heinz Pill, beteiligte sich mit seinem Team an der Aktion, indem sie in dieser Zeit ihr Trinkgeld spendeten.

Der Kassensturz ergab die stolze Summe von 602,99 Euro. Diese Summe übergaben Mandy Herr, Rüdiger Blaich und Timo Kraft von den „Bayernfreunden“ an Rita Locher, die Vorstandmitglied des Landesverbandes Mukoviszidose e.V. Baden-Württemberg ist.

Rita Locher bedankte sich bei den „Bayernfreunden“ für ihr treues Engagement und bei den ARAL-Kunden sowie Karl-Heinz Pill und seinem Team für ihre Spendenbereitschaft: „Regelmäßige Spenden sind wichtig für Planungssicherheit und Beständigkeit, denn so können wir nachhaltig wirken und spürbare Verbesserungen erreichen; sie zeugen aber auch von Wertschätzung und Vertrauen.“

Außerdem informierte Rita Locher die Vorstandsmitglieder der „Bayernfreunde Calmbach“ über die Verwendung der Spende und die aktuellen Projekte des Mukoviszidose e.V.. „Um die Therapie- und Forschungsmaßnahmen für die Betroffenen sicherzustellen und auf diese Weise deren Lebensqualität zu verbessern, fließt jede Spende zu 100 Prozent in das Aktionsprogramm des Landesverbands Baden-Württemberg“, versicherte Rita Locher.

 

 

Mandy Herr, Timo Kraft, Rita Locher und Rüdiger Blaich bei der Übergabe des symbolischen Spendenschecks.

Top